Fotografieren – ein überaus beliebtes Hobby der Deutschen

Insbesondere im Urlaub kann man auf sie nicht verzichten: die eigene Kamera. Egal ob Digital-Spiegelreflex- oder Smartphone-Kamera – es wird wild um die Wette fotografiert, um ausreichend Erinnerungen an den tollen Urlaub mit nach Hause nehmen zu können. Doch auch im Alltag scheint das Fotografieren für die Deutschen immer wichtiger zu werden. Wie eine aktuelle forsa-Umfrage zeigt, ist Fotografieren mittlerweile zu einem sehr beliebten Hobby geworden.

Knipsen, knipsen, knipsen – so beliebt ist Fotografieren

Ob das eigene Mittagessen auf Instagram, Urlaubsbilder auf Facebook oder ein freches Selfie auf Tinder – es scheint, als hätte mittlerweile so gut wie jeder das Fotografieren für sich entdeckt. Und tatsächlich drücken laut einer aktuellen forsa-Umfrage rund 66 Prozent der Deutschen nur zu gerne regelmäßig auf den Auslöser. Besonders beliebt sind dabei Landschaftsmotive – sowohl bei den männlichen und weiblichen Befragten als auch bei Jung und Alt. Landschaften werden von rund 67 Prozent am allerliebsten fotografiert.

Landschaftsmotive – die unangefochtene Nummer eins

Während bei den Männern auf Platz zwei der Lieblingsmotive Städte stehen, fotografieren Frauen nach Landschaften am liebsten Blumen. Der eigene Partner als das perfekte Motiv – in dieser Hinsicht sind sich männliche und weibliche Hobbyfotografen eher uneinig. Die eigene Partnerin als Motiv steht bei den Männern auf Platz drei. Bei den Frauen dagegen kommen vor dem eigenen Partner (achter Platz) noch Städte, die eigenen Kinder und besondere Dinge des Alltags. Dazu könnte man eigentlich auch leckere Gerichte zählen, die häufig auf Instagram oder Pinterest zu sehen sind. Doch laut der Umfrage sind „Foodies“ nicht so beliebt, wie es zunächst scheint. Gerade einmal elf Prozent der Deutschen fotografieren gerne ihr Essen oder ihre Getränke. Einer Umfrage von YouGov zufolge haben es aber sehr viele zumindest schon einmal ausprobiert und auch Gefallen daran gefunden.

Fotos – die Erinnerung an besondere Momente schlechthin

Fotos sind da, um besondere Momente festzuhalten und noch Jahre danach schöne Erinnerungen daran zu wecken. Genauso sehen es auch die meisten, die gerne und viel fotografieren. Rund ein Drittel der von der forsa Befragten lassen zu diesem Zweck die schönsten Bilder in einem Fotoprodukt – etwa einem Fotobuch, das man bequem online selbst gestalten und bestellen kann – verewigen. Bei den Lieblingsmotiven, die dort ihren Platz finden, geht ein Großteil der Hobbyfotografen übrigens lieber auf Nummer sicher: Mehr als die Hälfte der Deutschen fotografiert dasselbe Motiv mehrmals, um anschließend das beste Bild aussuchen zu können. Was nicht gefällt, wird sofort gelöscht – schließlich kann man bei Bedarf einfach nochmal auf den Auslöser drücken.


Bildrechte: Flickr _MG_2770 Eliya CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kurz URL: https://www.riesa-lokal.de/?p=22801

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes