Die Welt ist zu Hause in Baden-Württemberg: Gastlichkeit beim 1.FC Astoria Walldorf

1763 wurde im badischen Walldorf Johann Jakob Astor geboren. Er begründete 1931 das erste Waldorf-Astoria in Manhattan. Seit jeher ist jedes Waldorf-Astoria der Inbegriff für Gastlichkeit und Erleben mit allen Sinnen. Offenbar hat Johann Astor die kurpfälzische Heimatverbundenheit und Gemütlichkeit mit in die Welt genommen. Inne halten an weinumrankten stillen Orten und dabei über Gott und die Welt sinnieren das ist die Kurpfalz mit ihren tiefen Wäldern und sagenumwobenen Tälern.

Hier in diesen wunderschönen Gefilden ist der mittlerweile fast 110jährige (2018) FC Astoria Walldorf zu Hause. Leider ist nicht bekannt, wie es zu der Namensgebung kam, aber es wäre fast passend, wenn Johann Astor bei der Findung nicht ganz unbeteiligt gewesen wäre. Seiner Gastlichkeit jedenfalls steht der Traditionsverein in nichts nach. 2006 beherbergte er während der Fußball-Weltmeisterschaft die Nationalmannschaft von Costa Rica in seinem Sportzentrum, die sie als Trainingsstätte nutzte – das „Sommermärchen“ in Walldorf. Da kam es gerade Recht, dass im Herbst zuvor der Neubau der Dusch- und Umkleideräume fertig gestellt worden war um damit den Verein auch baulich repräsentativ für die Bundesliga fit zu machen. In einem Freundschaftsspiel gegen eine Kurpfalzauswahl konnten die Badener ihr spielerisches Know-How gegen die Kicker der Mannschaft aus Costa Rica unter Beweis stellen. Sandhausen hatte damals nie zuvor gekannte Zuschauerzahlen zu bewältigen: 10000 Fußballfans und -interessierte fieberten beim Freundschaftsspiel mit und wurden sehr reichlich belohnt: Die Kurpfalzauswahl aus Spielern des SV Sandhausen, des TSG 1899 Hoffenheim und des FC-Astoria Walldorf schafften das ganz eigene Sommermärchen, denn sie gewannen hoch motiviert mit einem 3:2 gegen die Stars aus einem der fortschrittlichsten Länder Lateinamerikas. Sportbegeisterte, die darüber hinaus auch Spaß an Wetten rund um das runde Leder haben, die finden auf der Seite top5bonus.com die Testsieger der besten Wettanbieter.

Ein ebenso historisches ‚Welt-Ereignis“ war im Mai 2004 das Turnier der Quartier-Mannschaften an dem nur Nicht-Aktive Spieler teilnehmen durften und ihrerseits in den Trikots der an der Weltmeisterschaft teilnehmenden Mannschaften antraten, die sie in ihrer Stadt beherbergen würden. Dabei stand der FC-Astoria Walldorf für die Auswahl der „Costa Ricaner“ und brachte zum Stolz der Stadt stellvertretend den Pokal mit nach Hause.

Zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, bekam die Fußballnationalmannschaft des Landes Honduras einen Eindruck der kurpfälzischen Gastfreundschaft. Auch sie nutzten das Astoria-Sportzentrum um sich auf die Spiele ausgiebig vorzubereiten. Natürlich ließ es sich der FC-Astoria Walldorf auch hier nicht die Chance auf ein Freundschaftsspiel nehmen. Weltoffenheit und Bodenständigkeit sind die Werte, die in Walldorf die Gemüter einen. Mehr als 1150 Mitglieder sprechen für die Lebendigkeit des Traditionsvereins FC-Astoria Walldorf, der aktuell die Regionalliga Südwest in Richtung Bundesliga bestreitet.

Kurz URL: https://www.riesa-lokal.de/?p=22805

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes