Demo gegen die „Deutsche Stimme“

0000967-Demo gegen Deutsche Stimme 21.6.2014

(Foto: Riesa-Lokal.de)

(Foto: Riesa-Lokal.de)

(Riesa, 23. Juni 2014 v. Burkhard Kehm) Am vergangenen Samstag fand er nun statt, der von VVN-BDA (Vereinigte der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) organisierte Aktionstag gegen das NPD-Blatt „Deutsche Stimme“ in Riesa.

Und dieses Mal richtig offiziell mit von der Partie war auch die Rostocker Punk-Band „Feine Sahne, Fischfilet“. Die Band war ja bereits vom damaligen Kulturwerk-Chef und Neu-Stadtrat Dirk Haubold zum letztjährigen Stadtfest ein-, dann aber durch die Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer wieder ausgeladen worden.

Auch der Aktionstag hat inzwischen eine längere Geschichte, denn der sollte bereits im Sommer 2013 stattfinden, fiel dann aber dem Hochwasser zum Opfer.

Ob es am Samstagnachmittag aber am Wetter, am Fußball, am durchaus linkslastigen Veranstalter oder nur daran lag, dass die Riesaer zum Demonstrieren einfach keine Lust hatten, ist schwer zu sagen.

Es war jedenfalls ein durchaus überschaubares Grüppchen von, nach unserer Schätzung, vielleicht 120 vorwiegend jüngeren Teilnehmern, das sich, begleitet von mindestens der gleichen Anzahl an Polizisten,  vom Sammelpunkt beim Handelshof auf  den Weg zum Verlagsgebäude der „Deutschen Stimme“ an der Geschwister-Scholl-Straße begab und dort seinem Unmut Luft machte.

Aber dass der rechtsradikale Verlag deswegen nun die Koffer packt oder sich auch nur ein NPD-Wähler besonders beeindruckt fühlt, ist leider nicht zu erwarten.

Möglicherweise führen konsequente Aufklärungs- und Sacharbeit in diesem Punkt doch weiter, als groß angekündigte Demos mit kleiner Beteiligung.

Kurz URL: http://www.riesa-lokal.de/?p=16932

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes