Roulette in der Virtual Reality

Zeitung geht Online - Roulette geht Online

Zeitung geht Online – Roulette geht Online

Sowohl in klassischen Casinos als auch auf Internetseiten, auf denen Glücksspiele aus dem Casino präsentiert werden, gibt es ein Spiel, das für besonders viel Begeisterung sorgt. Roulette ist schon seit vielen Jahrzehnten eine Variante, für die sich viele Fans von Glücksspielen begeistern, im Laufe der Zeit haben sich zudem unterschiedliche Alternativen entwickelt. Während es in normalen Casinos in der Regel nur Platz für einige Tische gibt, findet man in vielen Online-Casinos die unterschiedlichen Varianten direkt nebeneinander. Zudem sorgen Hersteller von Software immer wieder mit zusätzlichen Alternativen für ein wenig mehr Unterhaltung am Tisch. Eine umfangreiche Übersicht zu diesem Thema gibt es zum Beispiel unter Roulette Online.

Ein Thema dürfte in den kommenden Jahren allerdings vor allem bei Herstellern von Software für Online-Casinos für Interesse sorgen. Die Rede ist von der sogenannten Virtual Reality, also der virtuellen Realität. Dafür werden aktuell immer mehr Geräte entwickelt, mit deren Hilfe sich Nutzer in eine virtuelle Wirklichkeit versetzen und dort verschiedene Aktionen vornehmen können. Das ist natürlich besonders für die Unterhaltungsbranche eine sehr interessante Möglichkeit, sodass es eine ganze Reihe von Softwareherstellern gibt, die sich schon damit beschäftigen. In Casinos im Internet lassen sich auf diese Weise zum Beispiel die Live-Casinos noch einmal revolutionieren.

Als Hintergrund sollte man natürlich erst einmal wissen, dass der Begriff Virtual Reality ein Angebot beschreibt, bei dem die Realität gleichzeitig durch den Computer dargestellt und durch den Nutzer wahrgenommen wird. Mit Hilfe von speziellen Geräten ist es dann zum Beispiel durch Handbewegungen möglich, Aktionen durchzuführen, die sofort in die virtuelle Realität übertragen werden. Innerhalb von wenigen Jahren sind die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen worden, insbesondere dürften Spiele bei der Verbreitung dieser Technik in der nahen Zukunft eine große Rolle spielen. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist das Virtual Reality Roulette, das Microgaming im Rahmen von Messen bereits präsentiert hat.

Damit die echte und die virtuelle Welt sich möglichst ähnlich werden, benötigen Nutzer natürlich die passenden Ausgabegeräte. In erster LInie benötigt man dazu eine spezielle VR-Brille, die bereits relativ bekannt sind. Einige Modelle gibt es schon heute zu Preisen, die durchaus für Nutzer erschwinglich sind, die Kosten dürften in den kommenden Jahren jedoch noch einmal deutlich sinken. Abgesehen von den Geräten ist die passende Software wichtig, schließlich können die Brillen damit erst genutzt werden. In dieser Software muss eine virtuelle Welt in drei Dimensionen dargestellt werden, dazu sind mindestens 25 Bilder pro Sekunde nötig. Die technischen Voraussetzungen sind also relativ hoch, aber nur so wirkt die virtuelle Realität tatsächlich echt.

Der Einsatz von Virtual Reality in Online-Casinos ist in vielen Bereichen interessant. Die Betreiber solcher Casinos sind schließlich immer wieder auf der Suche nach Möglichkeiten, mit denen sie sich von den Wettbewerbern abheben können, um sich weitere Kunden zu sichern. Roulette ist vielleicht das beste Beispiel für ein Casinospiel, das sich durch die Darstellung im Virtual Reality-Format enorm aufwerten lässt. Allerdings ist der Aufwand dafür für Online-Casinos relativ groß, da diese die nötige Software kostenlos anbieten müssen. Das lohnt sich jedoch erst dann, wenn bereits relativ viele Nutzer über die passenden Ausgabegeräte verfügen.

Schon jetzt können sich interessierte Spieler in einem kurzen Video im Internet einen guten Eindruck von den Möglichkeiten verschaffen, die der Einsatz von Virtual Reality im Online-Casino bietet. Es dürfte zwar noch ein wenig dauern, bis diese Variante in vielen Online-Casinos angeboten wird, trotzdem ist allein das Potenzial dieser Technik sehr interessant. Abgesehen von Microgaming beschäftigen sich daher auch andere Hersteller von Software für Online-Casinos, zum Beispiel Net Entertainment oder Playtech, mit der Programmierung der Software. In einigen Jahren dürfte es daher überhaupt keine Rolle spielen, in welchem Casino im Internet man Kunde ist, wenn man für die Einsätze beim Roulette die virtuelle Realität statt eines echten Casinos nutzen möchte.

Besonders Microgaming ist jedoch schon jetzt sehr weit mit der Kombination aus Roulette und Virtual Reality. Bereits im September 2015 hat das Unternehmen im Rahmen der Global Gaming Awards in Las Vegas seine Software vorgestellt. Bei dieser Veranstaltung wurde die Software zudem als „Digital Gaming Innovation of the Year“ ausgezeichnet. Für die Nutzung werden aktuell ein Oculus Rift DK 2-Headset sowie ein Controller benötigt, der die Bewegungen der Hand aufzeichnet. Damit lässt sich also das Platzieren der Chips auf dem Tisch lebensecht darstellen.

Kurz URL: http://www.riesa-lokal.de/?p=22812

Kommentare sind geschlossen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes