Triathlon: Nachwuchs-Sachsenmeisterschaft und Landesliga

 (Riesa, 8.9.2015) Zu einem vollen Erfolg für die Nachwuchs-Triathleten des SC Riesa geriet die Sachsenmeisterschaft.

Schwimmstart bei der Sachsenmeisterschaft (Foto: SC Riesa)

Schwimmstart bei der Sachsenmeisterschaft (Foto: SC Riesa)

Moritz Walter, Malte Kreibich und Pascal Jobst errangen einen Dreifacherfolg in der Altersklasse „Schüler A“ (12/13 Jahre).

Über 400m Schwimmen, 10km Radfahren und 2,5 km Laufen im und um den Dreiweiberner See in der Nähe von Hoyerswerda ließen die Riesaer Jungs der Sächsischen Konkurrenz keine Chance.

Weitere Sachsenmeistertitel gewannen Jonas Kliemann und Heleen Gebauer (ebenfalls SC Riesa) in der am stärksten besetzten Altersklasse „Jugend B“ (14/15 Jahre).

Den Riesaer Erfolg rundete schließlich die erst 9 Jahre alte Schwimmerin Paula Geschke ab, die in ihrem ersten Triathlon gleich eine Bronzemedaille gewinnen konnte.

Ein Schock für die Teamleitung der Riesaer Triathleten ging dem Abschlusswettkampf der Landesliga in Zwickau voraus. Zwei schnelle Riesaer Nachwuchssportler meldeten sich krank. So musste kurzfristig noch der erfahrene Riesaer Udo Stöhr nachnominiert werden.

Der Zwischenstand nach vier bisher absolvierten Wettkämpfen sah so aus, dass von Gesamtsieg bis Platz vier in der Teamwertung alles möglich war. Dementsprechend motiviert gingen die Riesaer von Beginn an ins Rennen und mischten schon beim Schwimmen in der Zwickauer Schwimmhalle vorn mit.

Danach wurde es ungemütlich. Nur 12°C Außentemperatur, Wind und Regen machten die anspruchsvolle Radstrecke mit vielen Kurven und einem 2 km langen Anstieg nicht einfach.

Am besten kamen mit den Bedingungen Marvin Schilling und Jannis Gebauer zurecht, die nach dem Radfahren bereits auf den Rängen 3 und 5 lagen. Marvin konnte auf der ebenfalls bergigen Laufstrecke die beiden vor ihm laufenden Sportler noch einholen und sprintete als Sieger ins Ziel.

Mit den weiteren Plätzen von Jannis Gebauer (5.), Thomas Czayka (7.), Udo Stöhr (11.) und Niklas Bach (16.) schien auch der Mannschafts-Tagessieg sicher. Doch dann schlug wieder einmal das Pech zu.

Jannis Gebauer scheint kein Glück in den Abschlusswettkämpfen zu haben. Im letzten Jahr hatte ein anderer Sportler versehentlich seine Laufschuhe angezogen, so dass er den Wettkampf nicht beenden konnte. In diesem Jahr wurde er nach dem Wettkampf disqualifiziert, da er aufgrund der unübersichtlichen Streckenführung gemeinsam mit einem Leipziger Sportler auf der Radstrecke versehentlich falsch abgebogen war und somit die Wettkampfstrecke verlassen hatte.

Damit blieb den Riesaern am Ende leider nur der zweite Platz hinter dem Team aus Dresden. In der Gesamtwertung belegte die Riesaer Männermannschaft ebenfalls den zweiten Platz. Jetzt muss in den nächsten Wochen im Verein entschieden werden, ob der aufgrund der diesjährigen Leistungen mögliche Aufstieg in die Regionalliga gewagt wird.

(Mitgeteilt v. Jan Gebauer)

Kurz URL: http://www.riesa-lokal.de/?p=21420

Kommentare sind geschlossen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes